Fotolia Lizenzfoto #26901145 - große Kabelrolle auf der Wiese © Stihl024

Breitbandoffensive Bayern

Die Verwaltungsgemeinschaft Velden investiert weiterhin in den Ausbau der Breitbandversorgung. Auf dieser Seite informieren wir Sie über den aktuellen Stand der Entwicklungen

Letzte Aktualisierung: 19.10.2017

 

Zukünftiger Ausbau VG

Für den weiteren Ausbau der Breitbandversorgung wurden beim Bundesbreitbandzentrum Förderanträge für Beratungs- und Planungsleistungen zum Einstieg in das Förderverfahren des Bundes gestellt. Nach Erteilung der Förderbescheide wurde die Firma Corwese GmbH aus Seefeld mit der Beratung und Planung, wie die Erfassung und Darstellung der momentanen Breitbandversorgung, dem Aufzeigen der förderfähigen Gebiete und von denkbaren Ausbauszenarien mit Grobplanung sowie die Erstellung eines Leerrohr-Masterplans beauftragt. Die dafür anfallenden Kosten sind zu 100% über das Bundesförderprogramm förderfähig, so dass den einzelnen Gemeinden hierfür keine Kosten entstehen.

In die Planungen wird auch der „Höfebonus“ miteinbezogen, der zur Erreichung eines höheren Grades an Flächendeckung, insbesondere bei starker Zersiedelung führen soll. Seit 01.07.2017 können den Gemeinden damit im Rahmen der bayerischen Breitbandförderung unter bestimmten Voraussetzungen verbesserte Förderkonditionen wie höhere Fördersätze und höhere Förderhöchstbeträge gewährt werden.

Adresse / Kontakt:

Telefon: 08742 288 - 21
Telefax: 08742 288 - 41
E-Mail: holletzek@vg-velden.de
Breitbandversorgung Gemeinde Neufraunhofen

Da die Versorgung einiger Haushalte durch die Fa. M-net unter Einbeziehung der vorhandenen Telekom-Kupferkabel aus technischen Gründen nicht wie geplant umgesetzt werden kann, erhalten die betroffenen Haushalte nun kostenlos einen Glasfaseranschluss bis ins Haus, sofern eine schriftliche Einverständniserklärung des jeweiligen Grundstückseigentümers für diese Baumaßnahme vorliegt.

Nach Eingang dieser Gestattungsverträge wird die Baumaßnahme auch für die Haushalte, zu denen bereits Leerrohre verlegt wurden abschließend geplant. Soweit möglich wird die Baumaßnahme noch in 2017 begonnen bzw. fortgeführt, der Abschluss der Baumaßnahme ist unverbindlich für Frühjahr 2018 vorgesehen. Die vollständige Inbetriebnahme ist unverbindlich für das II. Quartal 2018 vorgesehen, es wird aber versucht, das Netz abschnittsweise bereits früher in Betrieb zu nehmen.

Breitbandversorgung Gemeinde Wurmsham

letzte Aktualisierung: 11.09.2017

Mit dem symbolischen Druck auf den Startknopf haben Bürgermeisterin Maria Neudecker und Erhard Finger von der Deutschen Telekom GmbH die zweite Ausbaustufe der Breitbandversorgung in der Gemeinde Wurmsham freigegeben. Damit stehen für einen größeren Teil der Gemeinde Wurmsham wesentlich bessere Bandbreiten zur Verfügung.

In einer Informationsveranstaltung für die Bürger hatte Diplomkaufmann Erhard Finger ausführlich über die Baumaßnahme berichtet. Wichtig ist jetzt, dass alle Haushalte, die von der modernen Technik und einem schnelleren Internet profitieren wollen, eine Umstellung vornehmen müssen. Eine automatische Umstellung erfolgt nicht und ohne eine Vertragsanpassung bleibt es bei der alten Bandbreite. Dafür bietet sich der direkte Kontakt mit dem Elektrofachmarkt „Der Hammer“ am Stadtplatz Vilsbiburg an. Dieser übernimmt fachkundig die notwendigen Formalien.

Die Gemeinde Wurmsham hat bislang für den Ausbau der Breitbandversorgung einen Betrag von 909.000 Euro investiert. Dafür hat sie eine staatliche Förderung von 466.000 Euro erhalten und eine Eigenleistung aus dem Haushalt in Höhe von 443.000 Euro eingebracht. Der Ausbau der Breitbandversorgung soll auch weiterlaufen. Dazu hat die Gemeinde Wurmsham die notwendigen Projektierungsanträge für das Bundesprogramm und das Programm „Höfebonus“ eingereicht.

Vom Ausbau profitieren folgende Gemeindeteile (diese Aufzählung ist unverbindlich): Antholzen, Asang, Auburg, Bichlhaag, Bockstatt, Burm, Christlberg, Eggersdorfen, Eglsreit, Geiern, Gifthal, Giglberg, Gutthät, Haag, Harham, Hasenreit, Hasl, Hilgen, Hinterhaag, Hobmannsberg, Holmannsberg, Hub, Imming, Kamhub, Kasbach, Kining, Kleinvohberg, Klenglbrunn, Kneisting, Krugsöd, Kupferstatt, Lehen, Lehrhub, Loh, Lohbichl, Lützlburg, Manhartsstatt, Maurell, Metzen, Mitteralting, Müllerthann, Münster, Münzloh, Neualting, Neubreitenau, Niederalting, Niklashaag, Oberloh, Oberrammelsberg, Ostenthann, Pretzhof, Pauluszell (Am Eggersdorfener Feld, Schulweg, Bergstraße, Am Wirtsacker, Münsterer Straße, Gifthaler Feld), Reit, Ried, Riedberg, Scheuern, Schleichwies, Schlott, Schmidreit, Seeon, Söllastock, Stadl, Stadl, Stockham, Stockloh, Straßhäusl, Übl, Unterbreitenau, Unterrammelsberg, Unterthann, Vielhub, Vohburg, Wald, Weg, Weibering, Weichslgarten, Wies, Winkl, Zellbach, Zieglgrub.

Für Rückfragen steht Sachbearbeiter Michael Holletzek im Rathaus Velden als Breitbandpate unter der Rufnummer 08742-28821 zur Verfügung.

Breitbandversorgung Markt Velden

Ausbaumaßnahme I durch M-net (Bereiche Preysing-Allee/Biedenbach, Hub/Schapfthal, Ruprechtsberg/Hackenkam, Bruck/Kleinvelden, Kreuz/Oberbabing und Erzmannsdorf/Glocksberg) und
Ausbaumaßnahme II durch Telekom: (Bereich Atzmannsdorf und Kremshub) sind abgeschlossen und die Netz sind in Betrieb.

Vertriebspartner der Fa. M-net: Bitco UG, Landshuter Str. 11, 84051 Essenbach, Tel. 08703/36501000, E-Mail: info (at) bitco-gmbh (dot) com oder

Stadtwerke Vilsbiburg, Kindlmühlstraße 2, 84137 Vilsbiburg.

Vertriebspartner der Telekom GmbH ist der ElektroFachmarkt „Der Hammer!“, Stadtplatz 2, 84137 Vilsbiburg, Tel. 08741/96420.