Fotolia Lizenzfoto #88329980 - notepad on a table © mariakraynova

Sitzungsarchiv VG Velden

Pächter für das Wirtshaus in Seifriedswörth

© Symbolfoto Fotolia Bilddatenbank
© Symbolfoto Fotolia Bilddatenbank

Das Halbfinale der Fußballweltmeisterschaft war für den Gemeinderat Wurmsham kein Hindernisgrund für eine Sitzung.

Vereinsmitglieder der Krieger- und Soldatenkameradschaft Pauluszell haben das Kriegerdenkmal in Pauluszell gereinigt. Die KSK möchte die Inschrift für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs 1914/1918 erneuern lassen. Dazu beschloss der Gemeinderat Wurmsham die Übernahme der anfallenden Kosten. Der KSK Wurmsham wurde einigen Jahren ein vergleichbarer Zuschuss für die Instandsetzung des Kriegerdenkmals gewährt.

Für die Instandsetzung der Straße nach Wald hatte der Gemeinderat den Auftrag für Ausbesserungsmaßnahmen erteilt. Es hat sich gezeigt, dass eine größere Fläche als der mit veranschlagten Kosten kalkulierte Umfang instandzusetzen ist. Anstelle der punktuellen Ausbesserung wurde vom Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Velden aufgrund des schlechten Zustands der Zufahrt eine durchgehende Sanierung im Vollausbau vorgeschlagen. Dem stimmte der Gemeinderat mit den entsprechenden Mehrkosten zu.

Zwischenzeitlich wurde das Ferienprogramm für das Jahr 2018 verteilt. Bürgermeisterin Maria Neudecker bedankte sich bei allen Organisatoren und Helfern für dieses wichtige Angebot an die Kinder und Jugendlichen.

Der Verlag Motivmedia aus Velden hat eine Radwanderkarte für den Rottalradweg herausgegeben. Die Beschreibung deckt den Trassenverlauf ab Velden durch vier Landkreise bis zum Inn ab. Bürgermeisterin Neudecker bewertete das Druckwerk als sehr gelungen.

Das Ingenieurbüro Ferstl aus Landshut hat an die Vertreter der beteiligten Gemeinden und der Fachbehörden das Ergebnis des Umsetzungskonzepts für hydromorphologische Maßnahmen an Gewässer III. Ordnung vorgestellt. In der Gemeinde Wurmsham wurde der Zellbach bewertet. Vorgeschlagen werden an einigen Stellen verschiedene Pflege- und Ersatzmaßnahmen am vorhandenen Bewuchs. Diese Maßnahmen werden - soweit aus Sicht der Gemeinde als vertretbar angesehen - Zug um Zug umgesetzt. Dazu betonte die Bürgermeisterin, dass die Gemeinde Wurmsham im Bereich der Gewässerpflege bereits einige Maßnahmen umgesetzt hat.

In die vom Gemeinderat festgelegten Gebäude hat die beauftragte Firma in den letzten Wochen die elektronischen Schließsysteme eingebaut. An die verschiedenen Nutzer wurden die mit individuellen Zugangsberechtigungen programmierten Schlüssel ausgegeben.

Mit Freunde berichtete Bürgermeisterin Neudecker dass Robert Waitl und Karina Pahl für das Gasthaus Seifriedswörth den Pachtvertrag mit dem vom Gemeinderat festgelegten Inhalt unterschrieben haben. Sie werden das Gasthaus nach Fertigstellung der laufenden Sanierungsarbeiten eröffnen.

Aus Spenden der Schenke und der Sparkasse Vilsbiburg hat die Gemeinde vom Markt Velden - eine gut erhaltene Allwetter-Tischtennisplatte aus Beton gekauft. Diese wird in den nächsten Tagen vom Bauhof auf dem Spielplatz in Wurmsham aufgestellt.

Im Tagesordnungspunkt Anfragen wurden unter anderem eine Beschädigung am Kriegerdenkmal in Wurmsham, der Ausbau einer Hofzufahrt und die Verkehrsbelastung in der Hofmark angesprochen.

Abschluss fand die Sitzung mit der Erteilung von Auftragsvergaben sowie Grundstücks.- und Personalangelegenheiten.

Zurück