Fotolia Lizenzfoto #88329980 - notepad on a table © mariakraynova

Sitzungsarchiv VG Velden

Erste Auftragsvergaben für den Kindergarten Velden II

Symbolfoto Fotolia Bilddatenbank
Symbolfoto Fotolia Bilddatenbank

Knapp vier Stunden dauerte die erste Sitzung des Veldener Marktgemeinderates im Jahr 2018. Den größeren Teil davon betrafen nichtöffentliche Themen mit Auftragsvergaben und Grundstücksangelegenheiten.

Die zahlreich vorliegenden Bauanträge und Bauvoranfragten zeigten, dass sich die rege Bautätigkeit auch im neuen Jahr fortsetzen wird. Die Anfrage für die Nutzungsänderung einer Garage zu einem Raum für Kleinhundezucht sowie die Änderung der Zaunanlage in Obervilslern stellte der Marktgemeinderat zurück. Das Landratsamt Landshut hat die bereits begonnenen Arbeiten einstellen lassen und verlangt einen Bauantrag. Nach der Vorlage wird die Thematik nochmals behandelt.

Die Lebensgemeinschaft Höhenberg plant in ihrem Anwesen in Velden, Bahnhofstraße 15, die Einrichtung eines inklusiven Kreativtreffs. Dazu werden Fördermittel bei der „Aktion Mensch“ beantragt. Nach Rücksprache mit der Regierung von Niederbayern können die Kosten für die Planungsphase 1 einschließlich des innenarchitektonischen Entwurfs sowie der Kostenermittlung als städtebauliche Beratungsleistung im Rahmen des Projekts Ortsentwicklung gefördert werden. Dafür bewilligte der Marktgemeinderat einen Betrag von 4.000 Euro, für den auch die in Aussicht gestellten Fördermittel beantragt werden.

Mit Bescheid vom 20. Dezember 2017 hat das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie der Firma Genexco Gas GmbH aus Berlin die Erlaubnis erteilt, durch seismische Messungen und Auswertungen im Raum zwischen Velden und Teising großräumig Kohlenwasserstoffe zu suchen. Im Gemeindegebiet Velden ist der Bereich östlich vom Ort Velden im Untersuchungsgebiet enthalten. Nach Ansicht von Bürgermeister Ludwig Greimel wird es einige Zeit dauern, bis Ergebnisse vorliegen. In diesem Zusammenhang verwies er auf die Entscheidung des Marktgemeinderates zur „frackingfreien Gemeinde“.

In der nichtöffentlichen Sitzung wurden nach öffentlicher bzw. beschränkter Ausschreibung die ersten Gewerke für den neuen Kindergarten in der Buchbacher Straße erteilt. Die Baumeisterarbeiten führt die Firma Hübl aus Velden aus. Die Zimmererarbeiten übernimmt die Firma WS (Waitl) aus Giersdorf. Beim Gewerk Elektroarbeiten war die Firma Granich aus Velden der günstigste Bieter und mit dem Bereich Heizung, Lüftung, Sanitär wurde die Firma Nietzold aus Velden beauftragt.

Für den neuen Kindergarten wird noch ein Name gesucht. Dem Aufruf im gemeindlichen Mitteilungsblatt sind schon einige Bürger gefolgt und haben Vorschläge eingereicht. Weitere Ideen sind willkommen und können im Rathaus gemeldet werden.

Einen umfassenden Teil der Sitzung betraf anschließend eine Reihe von Grundstücks- und Personalangelegenheiten.

Zurück