Fotolia-Lizenzfoto #

Pressebericht Sitzung Gemeinderat Neufraunhofen am 05. Mai 2016

von Redaktion

Aus diesem Grund muss für die wiedergewählten Kommandanten der Feuerwehr Neufraunhofen ein entsprechender Beschluss gefasst werden.

Ein Wunsch der Asylbewerber ist die Einrichtung eines unverschlüsselten Zugangs in das Internet. Wie bereits bei der letzten Sitzung dargelegt wurde, hat die Verwaltung den Vorschlag für den Beitritt zum Verein Freifunk Altdorf e.V. geprüft und aus verschiedenen Gründen empfohlen, die vom Freistaat angekündigte Einrichtung von Hotspots abzuwarten. Jetzt hat sich die in der Gemeindewohnung wohnende Nadine Ettrich bereit erklärt einen bzw. zwei erforderliche Router an Ihrem Anschluss zu installieren und dem Verein Freifunk Altdorf e.V. beizutreten. Hierfür entstehen ihr für die Router rund 40,-- EUR und für den jährlichen Mitgliedsbeitrag 25,-- EUR an Kosten.

Bürgermeister Gerauer informierte das Gremium anhand mehrerer Bilder über die Arbeiten am Grundstück der ehemaligen Schule Hinterskirchen durch anebnen und ansäen. Das Grundstück macht jetzt wieder einen ordentlichen Eindruck.

Vergangene Woche wurde laut Bürgermeister Gerauer auch mit den Bauarbeiten an der Erweiterung des Parkplatzes am Feuerwehrhaus Hinterskirchen durch die Firma Brandl, Neufraunhofen, begonnen. Aufgrund des schlechten Unterbodens musste mehr Erdreich ausgehoben und durch eine entsprechend stärkere Tragschicht aufgefüllt werden. Die Lieferung und der Einbau der Deckschicht durch Mineralkies soll noch vor Beginn des Volksfestes am 04. Mai 2016 erfolgen.

Wie jedes Jahr wurde wieder ein Maibaum in Neufraunhofen, gestiftet von der Familie Eibl, durch die Feuerwehr Neufraunhofen aufgestellt. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit, aber Bürgermeister Gerauer berichtete von einer trotzdem gelungenen Veranstaltung.

Dritter Bürgermeister Maier berichtete über die Betreuung der Asylbewerber. Die ehrenamtlichen Helfer leisten nach wie vor einen sehr großen, engagierten und zeitintensiven Einsatz.

Gemeinderat Andreas Kronseder erkundigte sich nach der defekten Sirene in Neufraunhofen. Bürgermeister Gerauer berichtete, dass die Sirene seit vergangenem Mittwoch wieder ordnungsgemäß in Betrieb ist.

Anschließend fand der nichtöffentliche Teil der Sitzung statt.

Zurück