Fotolia-Lizenzfoto #

Mehrere neue Gesichter im Gemeinderat Wurmsham

von Redaktion

Wurmsham. Im Gemeinderat gibt es mit sieben „Neulingen“ einige Veränderungen. Die zwölf Sitze verteilen sich mit sechs auf die Wählergemeinschaft Wurmsham (bisher sechs) und sechs auf die Freie Wählergemeinschaft Pauluszell (bisher vier). Die Wählergemeinschaft Zukunft Wurmsham mit bisher zwei Sitzen im Gremium war nicht mehr zur Wahl angetreten.

Für den Gemeinderat wurden insgesamt 17.672 gültige Stimmen abgegeben.

Die Wählergemeinschaft Wurmsham erreichte mit 8.778 Stimmen einen Anteil von 49,7 %. Gewählt sind: Anna Maier,  Anton Neudecker, Hans Huber, Martin Söll, Bernadette Riebesecker und Wilhelm Stefan.

Die Freie Wählergemeinschaft Pauluszell erreichte mit 8.894 Stimmen 50,3 Prozent. Gewählt sind Manuel Schott, Sebastian Anzinger, Markus Mühlbauer, Valentin Sedlmeier, Manfred Daxberger und Franziska Limmer. Für den zum ersten Bürgermeister gewählten Manuel Schott rückt als erster Ersatz Philipp Labahn nach.

Insgesamt waren 1.123 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. Davon haben 625 mit Briefwahl abgestimmt. Die Wahlbeteiligung lag bei 75,0 Prozent. Im Jahr 2014 hatten sich 68,9 Prozent der Bevölkerung an der Abstimmung beteiligt.

Die Gemeinde verweist auch auf die Veröffentlichung im Internet unter der Adresse www.wurmsham.de. Das endgültige amtliche Wahlergebnis mit der Auflistung aller Kandidaten wird nach Feststellung des Gemeindewahlausschusses auch durch Aushang an den Amtstafeln veröffentlicht.

Zurück